5 Tages Golf-Camping-Tour durch Österreich

Tag 1 (Anreise)

Sie reisen über Passau kommend nach Oberösterreich. Ca. 20 Minuten nach der Grenze in Breitenberg, befindet sich in der so besonderen Hügellandschaft des Mühlviertels der Golfpark Böhmerwald. Der kostenlose voll ausgestattete Abstellplatz für Ihr Wohnmobil befindet sich direkt neben dem 18er Grün und ganz in der Nähe des Restaurants bzw. der Umkleiden und Duschen. Sollten Sie es noch ca. 1,5 Stunden vor Sonnenuntergang schaffen, so empfiehlt sich eine Runde auf dem 9-Loch Panorama Course (Par 29). Dort können Sie sich vor dem Abendessen auch ohne Startzeit-Reservierung noch die Beine vertreten. Wenn Sie zu spät dran sind, um noch Golf zu spielen, dann lohnt sich vor dem Abendessen noch ein kleiner Spaziergang rund um die Anlage. Hinter dem Clubhaus geht ein kurzer Weg hoch zu einer kleinen Kapelle. Von dort aus haben Sie einen wundervollen Ausblick auf das weitläufige Böhmerwaldmassiv. Duschen und Toiletten sind von 7:00 bis mindestens 21:00 Uhr geöffnet. Zum Abendessen empfiehlt sich der in der Region beliebte Seitelschläger GOLFWIRT. Dort gibt es Mühlviertler Schmankler, ausgezeichnetes Bier aus dem 3-Länder-Eck und von den Einheimischen bekommt man viele Tipps über die Besonderheiten des Golfparks und des Böhmerwaldes. Der WLAN-Zugang am Golfpark ist kostenlos. Neben klassischem Golf werden am Gelände des Golfparks im BÖHMERWALDPARK eine Adventure Golf-Anlage, Footgolf, Discgolf, ein 3D-Bogenparcours, eine Boccia-Bahn, bestens ausgeschilderte Lauf- und Wanderwege und viele weitere Freizeitaktivitäten angeboten.

Tag 2 (67 Tageskilometer)

Das Frühstück für den nächsten Tag sollten Sie schon selbst mitgebracht haben, denn im Clubheim gibt es bis 10:00 Uhr nur Café. Kleinere Geschäfte, Supermärkte und Cafés gibt es im nahen Ort Ulrichsberg. Melden Sie sich dann im Golfparkbüro als Camper an und zahlen Sie das Greenfee. Die Driving Range und das Übungsareal ist gebührenfrei - Bälle gibt es für 2-€uro-Münzen. Dann erwartet Sie ein erstes golferisches Highlight ihrer Camping-Golfreise durch Österreich, denn der hügelige 18-Loch-Championship Course (PAR 72) des Golfpark Böhmerwald ist für Anfänger und Könner eine Herausforderung. Die Bahnen sind sehr spannend und seit ein paar Jahren wieder bestens und biologisch  gepflegt. Auf den Bahnen 7 bis 12 wird man außer am Abschlag und am Grün selten einen geraden Stand haben, denn dort zeigt sich was ein Golfer kann, bevor er auf der 13 mit einem genialen Ausblick in das kleine "Bibertal" belohnt wird. Dort gibt es frisches Quellwasser, ein "psychologisch" schwieriges Wasserhindernis und im Hochsommer angenehme Temperaturen. Als kleine Besonderheit am Rande hat sich der Golfpark Böhmerwald - wie die ganze Region - auf das Thema Kräuter spezialisiert und bietet auf den 18 Bahnen und im Restaurant einen kleinen Einblick in die heimische Kräutervielfalt.

 

Nach der Runde noch ein Café und hausgemachte Kuchen auf der Panoramaterrasse im Clubhaus und dann starten Sie ihr MobileHome Richtung Osten. Ihr nächstes Ziel ist der ÖCC- und ADAC Campingplatz von Hildegard Duschl im ca. 70 km entfernten Freistadt. Die 40 sehr ruhigen und idyllischen Stellplätzen befinden sich in nur 5 Gehminuten zur bezaubernden Altstadt von Freistadt. Neben dem Campingplatz befindet sich eine Tennisanlage mit 8 Frei- und 3 Hallentennisplätze, 1 Squashbox, Tischtennis, Tischfußball und eine Sauna. Vor dem Abendessen lohnt sich noch ein kleiner Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt des Hauptortes des Mühlviertels. Für ein tolles Abendessen empfiehlt sich eines der vielen Wirtshäuser im Zentrum oder das Restaurant "Die Schlemmerei" direkt am Campingplatz. Reservieren Sie sich noch heute Ihre Tee-Time im GC St.Oswald und melden Sie sich auf jeden Fall für Ihr morgiges Frühstück an, denn der Campingplatz bietet einen Frühstücksservice für den nächsten Tag.

Tag 3 (64 Tageskilometer)

Nach dem Frühstück brechen sie ihre Zelt ab und fahren 10 km Richtung Osten. Dort liegt der Golfclub St.Oswald-Freistadt wo sie ihr Wohnmobil kostenlos abstellen können. Von fast allen Spielbahnen hat man einen wunderbaren Blick auf die gesamte Golfanlage. Schnelle Grüns, Wasserhindernisse in jeder Form und Größe, abwechslungsreiche Fairways und gut positionierte Abschläge bilden den Reiz dieses Platzes. Als besonderes Highlight erwartet Sie mit 612 Metern eine der längsten "Par 5" Spielbahnen in ganz Europa. Nach einer kleinen oder großen Stärkung im Clubrestaurant fahren Sie heute Richtung Süden - genauer gesagt in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.

 

In Linz kommen sie mit dem Wohnmobil leicht durch die Straßen. Sie fahren vorbei am weltberühmten ArsElectronica Center über die Nibelungenbrücke und sehen von dort das moderne LENTOS. Parken Sie Ihr Wohnmobil in der Nähe des LENTOS und schlendern sie durch die sehenswerte Innenstadt, schreiten sie Im "Höhenrausch" über die Dächer von Linz oder genießen Sie Strandfeeling in der "Sandburg"amDonauufer. Danach geht's nochmal ca. 30 Minuten über die Autobahn nach Süden zum Campingplatz am Pichlingersee. Über 100 begehrten Stellplätze für Touristen sind ihr Stop für diese Nacht. Sollten Sie nicht schon in Linz gegessen haben oder den privaten Grill anwerfen, gibt es am See ein hervorragendes Restaurant. Spätestens jetzt sollten Sie sich Ihre Startzeit für den nächsten Tag am Golfclub St.Florian-Tillysburg reservieren.

 

Sollten Sie Linz meiden wollen, dann gibt es eine alternative Reiseroute über die Donaubrücke in Mauthausen. Den Campingplatz am Pichlingersee erreichen Sie dann aus Osten kommend.

Tag 4 (117 Tageskilometer)

Ein golferisches Highlight wartet auf Sie nur wenige Kilometer vom Campingplatz am See entfernt. Der Golfclub St.Florian ist einer der Leading Golf Courses in Österreich und dies auch zu recht. Das wunderschöne Areal ist auf einer kleinen Anhöhe neben dem herrschaftlichen Schloss Tillysburg gehört mit zum Besten was Österreich im Golfsport zu bieten hat. Der 18-Loch-Parklandkurs ist einer der ältesten Golfplätze Oberösterreichs und zeichnet sich durch faszinierendes Platzdesign und sehr professionelles Service aus. Nach der Runde sollten Sie unbedingt im Restaurant - ideal auf der Sonnenterasse - speisen. Danach geht's zurück zur Autobahn Richtung Salzburg ca. 80 km bis zur Ausfahrt Mondsee. Ihr nächster Stop ist das Salzkammergut - genauer gesagt das AustriaCamp direkt am 18-Loch-Golfclub Mondsee. Mit dem gemütlichen und idyllischen Ambiente auf der Sonnenterasse und eine Liegewiese direkt am See ist das AustriaCamp ein kleiner Geheimtipp für Golfer. Sie sollten schon heute die ca. 15 Minuten vom Campingplatz zum Restaurant des Golfplatzes schlendern und sich einen "Gusto" für Ihrer morgige Golfrunde holen, denn die 18 Bahnen sind mehr als "nur" ein gelungener Abschluss ihrer Golfreise.

 

Apropos "gelungen": das Restaurant im Golfclub Mondsee ist nicht nur architektonisch gelungen, sondern auch ein kulinarisches Highlight ihrer kurzen mobilen Golfreise durch Österreich.
  • www.gclinz.at
  • www.austriacamp.at

Tag 5 (Heimreise)

Wenn Sie sich die Camping-Tagesgebühr für den 2. Tag sparen wollen, fahren Sie mit dem Wohnmobil aus dem Campingplatz zurück zur Straße. Öffnen Sie das Tor zum Golfplatz und parken Sie Ihr Wohnmobil auf einem der hinteren Parkplätze im Schatten. Im GC Mondsee gibt es für gewöhnlich keine Startzeiten, sondern eine Ballspirale. Es lohnt sich noch einen Espresso an der Bar zu genießen oder anderen Golfern beim Abschlag zuzusehen und vielleicht noch ein paar wertvolle Tipps zu bekommen.

Die 18 Bahnen in Mondsee haben es in sich, denn obwohl flach gibt es viele Bunker, enge Bahnen und natürlich den riesigen Baggersee in der Mitte des Platzes, der vor allem auf den hinteren Bahnen immer wieder ins Spiel kommt. Am Ende der Runde empfehlen wir einen Sprung in den Baggersee der direkt vor den Umkleiden als Badesee ausgebaut wurde.
Von Mondsee aus sind es noch ca. 30 Kilometer bis Salzburg. Von der Autobahn aus sehen sie die Festung von Hohensalzburg. Wer sich für die Heimreise nochmals stärken möchte, sollte in Salzburg-Klessheim kurz die Autobahn verlassen. Dort befindet sich das Fussball-Arena von RedBull Salzburg und dem Restaurant "Bull's Corner" auf der Westseite des Stadions. Sie parken mit dem Wohnmobil direkt vor dem Restaurant und werden das Angebot sehr genießen. Danach geht's zurück auf die Autobahn und nochmals 10 Kilometer bis zum Grenzübergang am Walserberg nach Deutschland.

Die 5-Tage Golf-Camping-Route

Wir wünschen eine schöne Heim- oder Weiterreise und hoffen Sie hatten ein "schönes Spiel"!